Digitale Transformation

Wir müssen gar nix


Die Digitale Transformation wird als Bedrohung empfunden, weil sie Verlierer produziert. Alle reden von der Transformation, aber kaum eine(r) versteht etwas von ihren Begriffen, Methoden und Prozessen. Dabei macht dieses Wissen den Unterschied zwischen Verlierern und Gewinnern aus.

Wie geht es dir?

Und wie geht’s dir mit der Digitalen Revolution?

Seltsam, nicht wahr, wie die Stimmung nach der zweiten Frage kippt. Wohin kippt sie bei dir?

Nach unten oder nach oben?

Bei den meisten ist die Richtung klar. Weil sie beim Stichwort „Digitale Revolution“ an das denken, was der Chef ihnen zum Thema aufgebrummt hat. Oder was die Konkurrenz schon alles digital transformiert hat. Oder was sie als Chef ihren Mitarbeitern, Experten, Startups, Startins oder Projektgruppen aufgebrummt haben – und was diese nicht, nicht schnell oder nicht erfolgreich oder transformativ genug umsetzen. Bei manchen ist nach der zweiten Frage die Stimmung im Keller. Ich erlebe das oft.

Denn ich komme viel herum, in vielen Unternehmen, auf allen Hierarchieebenen, in allen Branchen. Deshalb verraten es mir Menschen, wenn bei ihnen die Stimmung wegen der Digitalen Transformation depri ist. Sie sagen es mir. Und sie fragen. Wenn die Stimmung futsch ist, ist es meist die eine Frage. Errätst du sie?

Ja, natürlich: Och, müssen wir das überhaupt?

Ich beantworte diese Frage lieber nicht. Denn jede Antwort wäre falsch: „Nein – ihr müsst nicht digital transformieren!“ Diese Antwort wollen viele hören. Das Problem: Selbst wenn es die Antwort ist, die sie hören wollen – sie hören sie nicht mehr lange. Höchstens noch drei, vier Jahre. Dann ist Ende Gelände. Denn wenn alle digitalisieren und bloß du nicht – kannst du dir selber ausrechnen. Leider ist auch die andere Antwort falsch.

wir muessen gar nix

Die andere Antwort ist: „Ja, ihr müsst digitalisieren!“ Wer will das hören? „Müssen muss ich gar nichts, höchstens sterben“, sagte mir der Geschäftsführer eines Mittelständlers. Er hat recht. Wer transformieren muss, sollte es bleiben lassen. Eine Muss-Transformation ist ebenso Ende Gelände wie überhaupt nicht zu digitalisieren – das Müssen dauert bloß länger, kostet mehr und ist für alle Betroffenen qualvoller. Also beantworte ich die Frage „Müssen wir das?“ nicht. Ich erzähle lieber was.

Du willst mehr erfahren?
Dann tritt meiner Facebook-Gruppe Digital Humans@Work bei!