Digitale Transformation

Heute schon zerstört?


Heute schon zerstoert

Neulich klagte mir ein Spartenleiter: „Wir haben jetzt einen Sprint gemacht, fünf Tage lang – total miese Ausbeute. Für fünf ganze Tage kam viel zu wenig dabei heraus!“ Was ist das?

Das ist Effizienzdenke par excellence: Wir wollen stets mit minimalem Einsatz das maximale Ergebnis erzielen. So funktioniert unsere Industrie, unsere Wirtschaft, unsere Unternehmen, unsere Managerinnen und Manager. Wir alle laufen jeden Tag mit vollem Einsatz beim Effizienz-Rennen mit. Alles muss immer noch effizienter sein, mit immer noch weniger Einsatz immer noch mehr Erfolg bringen. Was passierte beim nächsten Sprint in der besagten Sparte?

Beim nächsten Sprint kam noch weniger heraus, weil die Sprint-Schelte des Spartenleiters seine Leute erheblich demotiviert hatte. In der Nachbarsparte war es ähnlich. Auch dort brachte der erste Sprint im Vergleich zum Aufwand nicht viel ein: miese Effizienz. Doch der zweite Spartenleiter tat etwas Unerhörtes, total Ineffizientes.

Er sagte nichts. Er beklagte nicht die jämmerliche Effizienz des Pilot-Sprints, sondern ließ die Sprints munter weiterlaufen. Der nächste war auch nicht wirklich einträglicher. Doch beim dritten gelang dem Sprint-Team der Durchbruch, der Quantensprung, The Next Big Thing. Kein Wunder, sagst du jetzt vielleicht. Die Sprinter hatten sich beim dritten Sprint ja inzwischen eingelaufen. Die kannten sich aus, hatten sich warmgelaufen, die Sprint-Technik gemeistert und holten nun das Äußerste aus ihr heraus. Was heißt das?

Das heißt, dass brachiales Effizienzdenken die Transformation kaputtmacht.

Der erste Spartenleiter hat nicht nur den Sprint, sondern noch ein halbes Dutzend anderer digitaler Methoden und Tools mit dieser Effizienzdenke kaputtgemacht: „Wir haben’s probiert (einmal). Hat nicht funktioniert. Weg damit!“ Daran ist nicht er allein schuld.

Er dachte tatsächlich, weil viele das denken und sagen, dass die ganze schöne Digitalisierung lediglich dafür da ist, etwas Altes, Analoges nun eben digital ein bisschen effizienter zu machen. Das ist Achiever-Denke und in jedem anderen wirtschaftlichen Belang die Basis jedes Erfolges – nur nicht bei der Transformation.

Welche Denke hast Du? Wie tickt Dein Umfeld?

Gerne stehe ich als Sparringspartnerin zur Verfügung:

kristin@kristin-scheerhorn.com oder +49 174 39 244 31